Kulturverein Ichenheim LÄWE  IM  LEWE

 

 

Kulturelle Vielfalt erleben!

Wir, der Kulturverein  Ichenheim e.V. LÄWE  IM  LEWE, laden

Sie  herzlich  in  die  Kulturstätte  "Löwen"  in  Ichenheim  ein!

 

 

>>AKTUELL:

    Zusammen mit dem Globus Weltladen
        und der Wählervereinigung Umwelt und Leben Ichenheim:

 

 

         am Dienstag, 24. 1. 2017, um 19.00 Uhr

 

          Jürgen Grässlin:

    "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten"

 

 

 

Diese - für manch eine/n provozierend klingende - These ist Thema eines Vortrages mit anschließendem Gespräch.

 

Außerdem Buchpräsentationen:

Netzwerk des Todes. Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden“ und „Schwarzbuch Waffenhandel. Wie Deutschland am Krieg verdient“.

 

Mit Grässlin  kommt „Deutschlands bekanntester Rüstungsgegner“ (DIE ZEIT) und Autor zahlreicher kritischer Sachbücher über Rüstungsexporte sowie Militär- und Rüstungspolitik. Grässlin ist Träger zahlreicher Friedens-, Zivilcourage- und Medienpreise, u.a. „Aachener Friedenspreis“ und „Grimme-Preis“. Außerdem wurde er mit der Ehrendoktorwürde der Università del Bene Comune bei Verona ausgezeichnet und kürzlich erst am 10.12.2016 wurde ihm der „Stuttgarter Friedenspreis“ verliehen.

Darüber hinaus ist Grässlin Sprecher der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“, Bundessprecher der „Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen“, Sprecher der „Kritischen AktionärInnen Daimler (KAD)“ und Vorsitzender des „RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.)“

 

In Zeiten immer neuer, furchtbarer Nachrichten von den Krisen- und Kriegsgebieten unserer Erde erschien es sinnvoll, eine Gemeinschaftsveranstaltung von UL, Globus-Weltladen und Kulturverein durchzuführen. Setzen sich doch alle drei Vereinigungen für ein friedliches Mit- und Nebeneinader auf unterschiedliche Weise ein.

 

 

 

Saalöffnung ist ab 18.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter geht es musikalisch:

 

 

       am Freitag, 27. 1. 2017

 

 begrüßen wir:

 

Sextakkord

 

sieben Solisten - zwei Generationen

 

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen, künstlerisch-kreativen Pause im Frühjahr 2016 meldet sich Sextakkord mit einem Konzert in der Location zurück, in der Sextakkord nach ihrer Neuformierung im Juni 2016 wieder startete. Am Freitag, den 27. 01. 2017, gastiert Sextakkord unter dem Motto „Sieben Solisten, zwei Generationen“ erneut im Löwensaal in Ichenheim.

Mit dabei sind das neue Gesicht und die neue Stimme von Sextakkord, Felicitas Klenert aus Zell-Weierbach, sowie der in Oberachern wohnende Schlagzeuger Mathias Bär, ein weit gereister und in allen Stilrichtungen bewanderter Rhythmiker. Der Rest des seit fünfzehn Jahren erfolgreichen Teams bleibt wie gehabt: Joe Fässler bedient sein umfangreiches Percussionsortiment, spielt Flöte als auch Trompete, Christian Schmiederer bläst seine Saxophone und Klarinetten. Am Piano sitzt Tatjana Schlegel, die in Kiew Musik studierte und als einzige in der Gruppe die Musik zum Beruf machte. Am Bass steht Andreas Höhn, der mit Joe Fässler schon über viele Jahre in verschiedenen Formationen zusammenspielt. Gitarrist Max Fässler ist immer noch das jüngste Mitglied von Sextakkord, aber musikalisch zum Stützpfeiler gereift. Er ist nicht nur ein exzellenter Solist, sondern auch ein brillanter Arrangeur, der es versteht, Stücke für die Besetzung von Sextakkord in idealer Weise zu schreiben. Dass sich das Septett „Sieben Solisten“, nennt, heißt allerdings nicht, dass die sieben Einzelkämpfer sind. Im Gegenteil – das entspannte, aber anspruchsvolle gemeinsame Musizieren geht bei Sextakkord einher mit einer harmonischen Grundstimmung im Team. Musikalisch ist man sich einig, dass es keine Genregrenzen geben soll. Ob Klassik, Pop, Rock, Jazz oder Weltmusik, Hauptsache es gefällt und bietet ordentlich musikalische Herausforderung und inhaltlichen Tiefgang. Es geht also weiter, ganz anders und doch unverkennbar mit dem typischen Sextakkord-Sound, der Emotionalität und Rhythmus, Ernsthaftigkeit in der Sache und Spaß am Musizieren vereint.

 

 

 

 

Der Löwen ist ab 18.00 Uhr geöffnet


Saalöffnung: 19.30 Uhr


Beginn: 20.30 uhr


Eintritt: 15 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



     

 

      >> Mehr Informationen zu den Veranstaltungen und Kinomobil